Humor Filmfestival Ternitz 2018

Humor Filmfestival Ternitz 2018

Dieses Themenfestival ist ein VÖFA-Sonderwettbewerb und findet am 29. September 2018 im Stadtkino Ternitz in Niederösterreich statt.

Peter Glatzl, der Präsident des VÖFA, lädt wieder zu einem Filmfestival nach Ternitz ein. Heuer werden 31 Filme zum Thema Humor gezeigt und von der Jury besprochen. Die Jury setzt sich zusammen aus

• Alice Rienesl, Journalistin und VÖFA-Jurorin
• Bernhard Wohlfahrter, Filmautor und Regieassistent
• Klaus Bandl, Kabarettist
• Horst-Günther Fiedler, Filmkritiker und -Journalist (TV-Media), TV-Moderator

Das Publikum zählt als fünfte Stimme. Die Filme spannen einen Bogen von wahren „Schenkelklopfern“ über nicht gerade schwarzen aber doch dunkel gefärbten Humor bis zu hintergründigen, skurrileren Filmen, bei denen sich der eine oder andere Juror auch mal fragt, ob sie bei einem Humorfilmfestival richtig aufgehoben sind.

Einer davon ist dann auch der Sieger des Wettbewerbes. Simon Mück erzählt uns mit „Surprise Me“ die Geschichte eines Mannes, der in einer Welt lebt, in der alle Tätigkeiten durch Anweisungen in einem Buch vorgeschrieben sind. Ein Postbote hat einen kurzen Auftritt aber sonst spielt nur ein Schauspieler. Bis auf die geschriebenen Anweisungen im Buch kommt der Film ohne Text aus. Die Geschichte nimmt mich sofort gefangen und ich bin auf den Ausgang gespannt. Die schauspielerische Leistung, die Musik und der Look der Bilder gefallen mir ausgezeichnet. Letzteren hat Simon Mück neben Colorgrading durch den Einsatz von alten Objektiven aus der Analogzeit erzielt. Neben dem Hauptpreis erhält der Film auch den Jeunesse-Preis und den Sonderpreis für eine bemerkenswerte Regie.

Auf Platz 2 kommt „Dry West“ vom Autorenteam Dieter Leitner, Alfons Bochmetz, Karl Geier und Susanne Dušek. Susanne und ich freuen uns natürlich sehr über den Preis und auch besonders darüber, dass der Film nicht nur der Jury, sondern auch dem Publikum gefallen hat denn er gewinnt auch den Sonderpreis des „Publikumslieblings“.

Platz 3 geht an „Beim Totengräber“. Der Film ist als einziger kein Spielfilm sondern das Portrait eines Totengräbers. Er ist ein lustiger Typ der uns deshalb amüsiert, weil er uns in  offener Art, über seine Ansichten über Gott und die Welt erzählt, während er ein Grab aushebt.

Neben den drei Hauptpreisen werden neun Sonderpreise vergeben und alle Teilnehmer, die von der Vorjury aus den ursprünglich 52 eingereichten Filmen in den Bewerb gewählt wurden erhalten eine lobende Anerkennung in Form einer Urkunde. Das nächste Festival, das in Ternitz stattfinden wird, ist das Filmfestival der Niederösterreichischen Filmautoren 2019 (LM Region 2). Ich hoffe, dass es auch wieder einen Themenwettbewerb geben wird obwohl das Humorfilmfestival heuer leider schlecht besucht war.

ERGEBNISSE:

1. Platz Surprise Me Simon Mück (A)
2. Platz Dry West Dieter Leitner, Alfons Bochmetz, Karl Geier, Susanne Dušek (A)
3. Platz Beim Totengräber Ali Andress (A)

SONDERPREISE:

bemerkenswerte Darstellung: Surprise Me Simon Mück (A)
bemerkenswerte akustische Gestaltung: (K)night Times Andreas Bitzan & Alexander Leitner (A)
bemerkenswerte Bildgestaltung: Botschaften zum Glück Wolfgang Herzel (A)
bemerkenswerte Idee: Das sprichwörtliche Glück Dave Lojek & Steffi Sixdorf (D)
bemerkenswerte Regie: Surprise Me Simon Mück (A)
bemerkenswerte Ausstattung: Dry West Dieter Leitner, Alfons Bochmetz, Karl Geier, Susanne Dušek (A)
bemerkenswerte technische Effekte: Das Ende der Zukunft Harald Scholz (A)
Publikumsliebling: Dry West Dieter Leitner, Alfons Bochmetz, Karl Geier, Susanne Dušek (A)
Jeunesse-Preis: Surprise Me Simon Mück (A)

Dieter Leitner

Hier geht es zur Festival-Homepage und Foto-Galerie: www.filmautoren.at/?Wettbewerbe/Sonderwettbewerbe/Humor-Filmfestival

Hier geht es zur Festival-Ergebnisliste: www.filmautoren.at/userfiles/downloads/Wettbewerbe/Sonderbewerbe/Humorfilm-Ergebnis.pdf

Fotos: Dieter Leitner