VÖFA Generalversammlung 2016

VÖFA Generalversammlung 2016

Peter Glatzl zum neuen VÖFA-Präsidenten gewählt

Bei der öffentlichen Generalversammlung des VÖFA (Verband Österreichischer Filmautoren) am 15.10.2016 in Wels/OÖ wurde ein neuer Vorstand gewählt.

Nach dem altersbedingten Rücktritt unseres langjährigen Präsidenten Alois Urbanek wurde nunmehr Peter Glatzl zum neuen Verbandspräsidenten bestellt. Peter Glatzl gehört schon seit vielen Jahren dem Vorstand an und hat sich vor allem stets um die Weiterentwicklung der technischen Standards unseres Verbandes und die Ausbildung der Technischen Delegierten verdient gemacht. Als seine Stellvertreterin fungiert weiterhin Sonja Steger. Alois Urbanek wurde ob seiner Verdienste für den Verband zum Ehrenpräsidenten gewählt. Nach dem Rücktritt des langjährigen Generalsekretärs Georg Schörner bekleidet dieses Amt nun Wolfgang Schwaiger, Clubleiter aus Fieberbrunn. Neu in ihrer Funktion sind auch unser Regionalleiter Erich Cipoth als Kassier und Christa Altinger-Wolfrum als Schriftführerin. Unsere Susanne Dušek wurde mit den Agenden der Datenverwaltung betraut. Somit ist unser Club seit langem wieder im Vorstand des VÖFA vertreten. Herzlichen Glückwunsch! Peter Pipal bleibt weiter Jurorenreferent. Neu geschaffen wurde die Funktion zur Betreuung von Social Media, welche Benno Buzzi übernommen hat. Wünschen wir dem neuen Vorstand bei seinen Aufgaben viel Erfolg zum Wohle unserer Gemeinschaft.

Michael Moor

Quelle Foto: Homepage VÖFA (Peter Glatzl links , Alois Urbanek rechts)

Weitere Fotos und Infos auf der VÖFA-Homepage

Facebook-Gruppe Freunde des VÖFA

“Die Fremde” von Manfred Strasser im Schubert-Kino

“Die Fremde” von Manfred Strasser im Schubert-Kino

Unser Clubmeisterfilm 2016 “Die Fremde” von Manfred Strasser wurde am 2.10. um 17.00 und 19.00 mit großem Erfolg im Kino in Eibiswald öffentlich gezeigt. Nach einem ausführlichen Bericht samt Interview in Radio Steiermark hat der ORF-Steiermark darüber auch einen Beitrag für “Steiermark Heute” gestaltet.

Am 9.10. um 18.00 läuft der Film auch im Schubert-Kino in Graz. Karten sind noch verfügbar. Wir freuen uns, wenn einige unserer Mitglieder die Gelegenheit nutzen, diesen Film auch von der “großen Leinwand” zu genießen.

Michael Moor