79. UNICA-Weltmeisterschaft 2017 in Dortmund

79. UNICA-Weltmeisterschaft 2017 in Dortmund

Unser Clubmeister Dieter Leitner erhält eine Bronzemedaille bei der UNICA 2017!

Die Weltmeisterschaft des nicht kommerziellen Films findet heuer vom 05. bis 12. August in Dortmund in Deutschland statt.

Auf dem Programm stehen das Eröffnungsbankett, ein Halb- und ein Ganztagesausflug, die Preisverleihung und die Abschlussgala. Zusätzlich werden drei Workshops und ein Hubschrauberrundflug angeboten. Im Hauptbewerb werden 138 Filme aus 30 Ländern gezeigt und dann laufen noch 16 Minutenfilme im World Minute Movie Cup.

Veranstaltungsort ist die Zeche Zollern, eine ehemalige Kohlenförderanlage. Das riesige Fabrikgelände mit opulenten Giebeln und Jugendstilelementen an Backsteinfassaden erinnert eher an eine Adelsresidenz als an eine Schachtanlage. Die Projektion und der Ton bei den Filmvorführungen sind gut. Die Infrastruktur und die Organisation lassen keine Wünsche offen.

Das Niveau der Filme ist sehr unterschiedlich und bei der Filmbesprechung melden sich selten mehr als zwei Juroren zu Wort. Manche Filme werden überhaupt nur von einem der fünf Juroren besprochen. Was über die Filme gesagt wird steht leider kaum in Zusammenhang mit der Prämierung der Filme. Es gibt 5 Unterteilungen bei der Bewertung. 63 der 138 Filme erhalten entweder ein Ehrendiplom (21), eine Bronze- (23), eine Silber- (11) oder eine Goldmedaille (08). Außerdem werden noch vier Sonderpreise vergeben. Die restlichen 75 Filme erhalten eine Teilnahme, gehen also leer aus. Die Beiträge von Filmschulen werden separat gewertet. Die Bewertung findet nicht öffentlich statt. Man erfährt also leider nicht, welcher Juror wie gestimmt hat.

Die Jury: Bernhard Lindner (Deutschland), Georges Fondeur (Luxemburg), Darko Basheski (Mazedonien), Aase Högfeldt (Schweden), Suncica Fradelic (Kroatien).

Hauptbewerb-Ergebnisliste: Seite 1: http://unica-web.com/archive/2017/Palmares-2017-main.pdf ; Seite 2: http://unica-web.com/archive/2017/Palmares-2017-Filmschool.pdf

Minutencup-Ergebnisliste: http://unica-web.com/archive/2017/unica2017-wmmc-report.html

Österreich nimmt mit 7 Filmen im Länderprogramm teil. „Arachne“ von Dieter Leitner & Dave Lojek und „Fini und Tini“ von Wolfgang Tschallener & Ogablick Film werden mit einer Bronzemedaille ausgezeichnet. „Das verklärte Paradies“ von Wolfgang Schwaiger und „Ein ganz normaler Tag“ von Thomas Speckhofer erhalten ein Ehrendiplom. „Recover“ von Dieter Leitner, „Jonas“ von Christina Rauch und „Nu Renegade“ von Florian Pochlatko bekommen nur eine Teilnahme.

Beim Minutencup werden von den 27 eingereichten Filmen von einer Vorjury 16 Filme für den Bewerb ausgewählt. Der österreichische Beitrag erreicht bei der Publikumswertung den ersten Platz – der Film „Fallstudien“ von Viktor Kaluza gewinnt also den Minutencup!

Ich freue mich sehr über meine Bronzemedaille. Österreich bei der Weltmeisterschaft vertreten zu dürfen ist alleine aber schon eine Auszeichnung und ich gratuliere allen unseren Teilnehmern sehr herzlich.

Dieter Leitner

Alle Infos: http://unica2017.de/

Hauptbewerb-Filmliste: http://unica-web.com/archive/2017/unica2017-entries.html

Minutencup-Filmliste: http://unica-web.com/archive/2017/unica2017-wmmc.html

Zeitplan: http://www.erikjaeger.online.de/unica2017/unica_kalender.html

Fotos: Dieter Leitner