Das Festival der Österreichischen Film-Autoren – Die VÖFA-Staatsmeisterschaft 2020/2021 in Millstatt am See

Das Festival der Österreichischen Film-Autoren – Die VÖFA-Staatsmeisterschaft 2020/2021 in Millstatt am See

Ein persönlicher Festival-Bericht von Dieter Leitner.

Endlich ist es soweit. Nach mehrmaligem Verschieben können sich die Filmbegeisterten endlich wieder treffen und gemeinsam die 57. Staatsmeisterschaft 2020 nachholen. Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Filmklub Klagenfurt vom 24. bis 29. August 2021 im Kino Millino in Millstatt am See.

Verbandsehrenzeichen in Gold für Wolfgang Schwaiger, Gerhard Reznicek, Richard Wagner, Susanne Dušek und Thomas Winkler

Bei der Eröffnung wird Susanne mit dem Verbandsehrenzeichen für ihre Verdienste im Rahmen des VÖFA geehrt. Ich erfahre, dass mein Film “Freiraum” einen 1.Rang (Gold) beim Verbandswettbewerb 2019/2020 gemacht hat und mein Musikvideo “Hallelujah I Love Him So” beim Verbandswettbewerb 2020/2021 sogar Gesamtsieger geworden ist. Der Film “Freiraum” wird im Rahmen der Eröffnung auch vorgeführt.

Beim Festival werden 57 Filme gezeigt, deren Niveau zum Teil atemberaubend ist. Ich bin mit meinem Musikvideo “Styleshoot Mr. & Mrs Grey” vertreten. Die Jury setzt sich aus Agi Fleischmann (BDFA), Heinz Melichar (T), Thomas Schauer (ST), Michael Kraiger (K), Jonst Hunger (K) und Nadine Scharfenort (W) zusammen. Da ein geplanter Juror krankheitshalber ausgefallen ist, haben wir zwei Juror/innen, die noch in der Ausbildung stehen in der Jury. Jonst und Nadine als Zusatzjurorin, die nach neuem Reglement zwar am Ende nicht mitstimmen, aber bei den Jurydiskussionen mitmachen darf. Die Besprechungen, gemeinsam mit dem Autor, sind kompetent, kritisch, aber immer wertschätzend.

Jury: Agi Fleischmann, Heinz Melichar, Thomas Schauer, Michael Kraiger, Jonst Hunger und Nadine Scharfenort

Als besonderer Ehrengast ist vom Beginn an der ehemalige VÖFA-Autor und nunmehr bekannte Filmemacher Houchang Allahyari (mehrere Tatorte, Die verrückte Welt der Ute Bock, Der letzte Tanz, …) zu Gast. Er zeigt am Freitag als Sonderprogramm seinen Film “Das persische Krokodil”, erzählt über Hintergründe und überrascht, als er drei Autoren (Yasemin Hickl, Michael Schubert, Dieter Leitner), deren Festivalbeiträge ihm besonders gefallen haben, als Anerkennung zwei seiner Medaillen und sogar seinen Staatsmeisterpokal-1983 überreicht. Ich darf mich über eine dieser Medaillen und die damit verbundene Wertschätzung freuen – habe ich doch im Gespräch mit ihm erfahren, dass ihm nicht nur mein Musikvideo, sondern auch mein Kurzfilm “Freiraum” sehr gut gefallen hat.

Houchang Allahyari überreicht Dieter Leitner eine Medaille

Am Freitag Abend wird der Minutencup ausgetragen. 32 Filme treten gegeneinander an. Das Publikum wählt aus je zwei gezeigten Filmen einen aus, bis erst 16, in der zweiten Runde 8 und dann 4 Filme übrig sind. Nach weiteren zwei Runden stehen der Sieger, der Zweitplatzierte und zwei Drittplatzierte fest. Mein Film “Wunderkammer” scheidet gegen den späteren Sieger aus. Viele Zuschauer haben mir das Feedback gegeben, dass sie den Film leider nicht verstanden haben. 🙁

Minutencup-Gewinner-2020 wird Ernst Thurner & FVK Villach (www.fvk.at) mit dem entzückenden Film “Mit Gottes Hilfe”.

Am Samstag steht ein Ausflug am Programm. Unsere Gruppe besichtigt das Pankratium Gmünd – das Haus des Staunens – und die dort ausgestellten Klanginstallationen, und danach erkunden wir die Ortschaft Gmünd auf eigene Faust. Susanne und ich besuchen die Picasso-Ausstellung im Stadtturm und steigen zur alten Burg hoch.

Am Samstag werden die VÖFA-Filmpreise bei der festlichen Schlussveranstaltung vergeben. Über den Staatsmeister und den Preis der Jury wurde am Freitag öffentlich abgestimmt. Laut diesjährigem Reglement darf der Staatsmeister keine anderen Filmpreise bekommen. Mein Film “Styleshoot Mr. & Mrs. Grey” wird von der Jury mit einem 2. Rang (Silber) bewertet und ich darf mich über eine Nominierung in der Kategorie bemerkenswerter Schnitt freuen.

Nominiert für einen bemerkenswerten Schnitt, 2.Rang Silber (Foto: Dieter Arbeiter)

Die Jury wählt den Film “Das Gemälde” zum besten Film bei der Staatsmeisterschaft der Österreichischen Film-Autoren. Die beiden Autoren aus der IG Film Wien19, Jan Baca und Horst Hubbauer sind VÖFA-Staatsmeister 2020.

VÖFA Staatsmeister 2020 – Jan Baca und Horst Hubbauer (Foto: Dieter Arbeiter)

Von meiner Seite herzliche Gratulation an die Staatsmeister und an alle Preisträger, aber ebenso an alle Autoren, deren Filme beim Festival der Österreichischen Film-Autoren gezeigt wurden.

Mehr Fotos und alle Ergebnisse findet ihr auf der VÖFA-Homepage.

Bericht: Dieter Leitner (FVC Steiermark), Fotos: Dieter Leitner und Dieter Arbeiter.

Fotos von allen anwesenden Preisträgern:

Einige Fotos von der Veranstaltung: