Das Teilnehmerfeld der Staatsmeisterschaft steht fest

Bis zum Nennungschluss für den Hauptbewerb unserer Staatsmeisterschaft in Graz sind insgesamt 53 Nennungen eingetroffen, 5 davon sind Jeneusse-Filme, von denen 3 zwar vorgeführt und besprochen, aber nicht bewertet werden. Die Beiträge haben eine Gesamtlaufzeit von 681 Minuten, durchschnittlich also ca. 12 1/2 Minuten je Film.

Wir ersuchen alle Autoren, die das bisher noch nicht erledigt haben, das Nenngeld iHv. € 15,– je Film ehestens zu überweisen (nähere Informationen unter dem Punkt Ausschreibung). Bei allen Autoren, die das Nenngeld bereits eingezahlt haben, bedanken wir uns sehr herzlich. Jeunesse-Autoren (U25) bezahlen kein Nenngeld!

Die Nennfrist für den Minutencup wurde bis zum 7. Mai verlängert. Für den Minutencup fällt keine Nenngebühr an.

Sponsoren haben noch bis zum 10. Mai Zeit ihr Logo zu senden und die Veranstaltung zu unterstützen – Kleinspenden sind natürlich jederzeit willkommen.

Die Einladung zum Filmfestival in Graz darf gerne weitergeleitet werden!

Ergebnisse des Filmfestivals der Regionen 3+6 liegen vor

Das gemeinsame Filmfestival der Region 3 und Region 6, der letzte Qualifikationsbewerb, wurde am 27. und 28.4. vom Filmklub Fieberbrunn durchgeführt. 44 Beiträge stellten sich der 5-köpfigen Jury unter der Leitung von Wolfgang Allin. Insgesamt wurden bei diesem Festival gleich  4 Landesmeister und der beste Film aus Südtirol gekürt. Alexej Sigalov mit „Soul Fever Blues“ für Oberösterreich, Victor Kaluza mit „Am Ende des Weges“ für Salzburg, Walter Wegscheider mit „Dem Leben wieder etwas geben“ für Tirol, das Team Ogablick-film mit „Das Ding aus der Zukunft“ für Vorarlberg und Franz Oberkofler mit „Stalag XB“ für Südtirol erhielten die Titel (siehe Foto unten). Für die Staatsmeisterschaft 2018 qualifizierten sich 14 Filme aus diesem Bewerb.

Die Ergebnisliste  der Region 3 (Oberösterreich, Salzburg) und Region 6 (Tirol, Vorarlberg, Südtirol) finden sie auf der VÖFA Homepage.

Danke an www.foto-heinz.com für das Bild.

Nennungs- und Einsendeschluss rücken näher

Der Nennungschluss für den Hauptbewerb der Staatsmeisterschaft 2018  rückt unaufhaltsam näher! Am 30. April endet diese Frist.

Da bisher leider nur wenige Autoren uns ihre Nennung zum Minutencup übermittelt haben, verlängern wir die Nennfrist für den Minutencup bis zum 7. Mai. Wir ermuntern daher alle, ihren Minutencup-Film möglichst rasch mittels VÖFA-Nennformular anzumelden.

Der Einsendeschluss für alle USB-Sticks – und im Falle des Minutencups – auch für WeTransfer ist mit 7. Mai festgelegt. Wir ersuchen jene Autoren, deren Beiträge sich bereits für die Staatsmeisterschaft qualifiziert haben, diese möglichst bald an Johannes Neumann, Waltendorfer-Hauptstraße 131b/9, 8042 Graz zu senden. Sie erleichtern damit unserer Technik die Vorbereitung der Vorführung. Vielen Dank!

Weiters dürfen wir Sie noch an die Überweisung des  Nenngeldes iHv. € 15,– je Beitrag (ausgenommen Jeneusse- und Minuten-Cup-Filme) bis spätestens 2. Mai erinnern. Bei all jenen, die das Nenngeld bereits angewiesen haben, bedanken wir uns sehr herzlich.

Detaillierte Informationen zur Nennung und Ausschreibung finden Sie unter dem Menüpunkt Ausschreibung.

Sponsoren haben noch bis zum 10. Mai Zeit ihr Logo zu senden und die Veranstaltung zu unterstützen – Kleinspenden sind natürlich jederzeit willkommen.

Die Einladung zum Filmfestival in Graz darf gerne weitergeleitet werden!

Harald Scholz ist Wiener Landesmeister – Ergebnis des Filmfestivals der Region 1

Harald Scholz ist Wiener Landesmeister – Ergebnis des Filmfestivals der Region 1

Der AFC Wien war am 13. und 14.04. Veranstalter des Filmfestivals der Wiener Filmautoren 2018 (Landesmeisterschaft Region 1). Auch für diesen Bewerb waren 22 Filme eingereicht. Die Jury unter der Leitung von Ernst Thurner vergab 3 Gold- und 7 Silbermedaillen und wählte 10 Filme mit einer Laufzeit von 121 Minuten für die Staatsmeisterschaft in Graz aus. Den Landesmeistertitel von Wien errang Harald Scholz vom Europafilm Verein , der amtierende Staatsmeister 2017, mit seinem Film „Worst of Making of“. Die Ergebnisliste  der Region 1 finden sie auf der VÖFA Homepage.

Somit haben sich bisher aus 4 Regionen (zusätzlich zwei Filmen der Region 1 und einem aus der Region 6 aus dem Vorjahr) 40 Filme mit einer Gesamtlaufzeit von 543 Minuten für die Staatsmeisterschaft in Graz qualifiziert.

Vom 27. bis 29. April geht das letzte der regionalen Filmfestivals für die Region 3 und 6 in Fieberbrunn in Tirol über die Bühne. Danach stehen alle Filme, die sich für die Staatsmeisterschaft qualifizieren, fest.

Mehr lesen

Heinz Wagner aus Krems ist Niederösterreichischer Landesmeister – Ergebnis des Filmfestivals der Region 2

Heinz Wagner aus Krems ist Niederösterreichischer Landesmeister – Ergebnis des Filmfestivals der Region 2

Der Film- und Videoclub Krems veranstaltete am 07. und 14.04. das Filmfestival der Niederösterreichischen Filmautoren 2018  (Landesmeisterschaft Region2). 22 Beiträge stellten sich der Jury unter der Leitung von Peter Pipal. Diese vergab 3 Gold- und 6 Silbermedaillen. Zum Landesmeister von Niederösterreich wurde Heinz Wagner vom Film- und Videoclub Krems mit seinem Film „Pflanzen, die ewig Unbeachteten“ gekürt. Für die Staatsmeisterschaft in Graz qualifizierten sich 8 Beiträge mit einer Laufzeit von 106 Minuten. Die Ergebnisliste  der Region 2 findet sich auf der VÖFA Homepage.

Jaqueline Rauter aus Villach ist Kärntner Landesmeisterin – Ergebnis des Filmfestivals der Region 5

Jaqueline Rauter aus Villach ist Kärntner Landesmeisterin – Ergebnis des Filmfestivals der Region 5

Der Film- und Videoklub Spittal war am 23. und 24.03. Ausrichter des Filmfestivals der Kärntner Filmautoren 2018 (Landesmeisterschaft Region5). 26 Beiträge stellten sich der 5-köpfigen Jury unter Vorsitz von Heinz Melichar aus Innsbruck. Die Jury vergab 3 Gold-, 5 Silber- und 9 Bronze-Medaillen. 7 Filme mit einer Gesamtlaufzeit von 96 Minuten konnten sich für die Staatsmeisterschaft qualifizieren. Zur Landesmeisterin wurde von der Jury Jaqueline Rauter vom Film- und Videoklub Villach mit ihrem Film „D wie Dostojewski“ gekürt. Alle Ergebnisse finden sich auf der Homepage des Film- und Videoklubs Spittal an der Drau.

Somit stehen nach nunmehr 2 Regionalmeisterschaften 19 Filme mit insgesamt 263 Minuten Laufzeit auf unserer Nennungsliste.

Rudolf Bischoff aus Graz ist Steirischer Landesmeister – Ergebnis des Filmfestivals der Region 4

Rudolf Bischoff aus Graz ist Steirischer Landesmeister – Ergebnis des Filmfestivals der Region 4

Am 14. und 15.03. veranstaltete der Filmklub Zeltweg in der Burg Spielberg das Filmfestival der Steirischen Filmautoren 2018 (Landesmeisterschaft Region4). 26 Beiträge stellten sich der 5-köpfigen Jury unter Vorsitz von Richard Wagner aus Klagenfurt. Es qualifizierten sich 12 Filme (plus 1 Jeunesse-Film) mit einer Gesamtlaufzeit von 170 Minuten für die Staatsmeisterschaft in Graz. Die Jury vergab 3 Gold- und 9 Silber- und 11 Bronze-Medaillen. Zum Landesmeister wurde der Film „Schnee“ von Rudi Bischoff vom Film- und Videoclub Steiermark gekürt. Die gesamte Ergebnisliste findet man auf der Homepage vom Filmklub Zeltweg.